kochrezepte
REZEPTEBUTLER
leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

   Kochrezept
 
 

Gewürze
Informationen und Tipps zu Gewürzen sowie Gewürze - Lexikon

Gewürze und Ihre Bedeutung
Was wäre das Essen ohne Gewürze ?
Dank Gewürzen können wir unser Essen verfeinern und in beliebige Geschmacksrichtungen verwandeln. Überlegen Sie einmal, wie unterschiedlich Fleisch schmecken kann. Ob Curry, Salz oder Pfeffer oder eine scharfe Würze, dank Gewürzen kann man die unterschiedlichsten Geschmäcke herstellen und Geschmäcker ansprechen. Wir haben hier eine Übersicht und Kurzinformation über die wichtigsten und bekanntesten Gewürze für Sie aufbereitet. Nutzen Sie die magische Wirkung von Gewürzen und verbessern Sie Ihre Kochkünste. Hinter jedem Gewürz finden Sie die Einsatz - Möglichkeiten. Probieren Sie doch einfach einmal aus und überraschen Sie Ihre Freunde oder Liebsten mit einem ungewohnt gewürzten Fleisch oder Salat.

Angelika ( Blätter für Suppen oder als blanchiertes Gemüse )
Anis ( für Backwaren und Süßspeisen, aber auch für Fleisch eine Alternative )
Baldrian ( Wurzel wird für Suppen, Farcen und Eintöpfen verwendet )
Beifuß ( für Geflügel, Schwein, Hammel. Fisch: Aal, Makrele, Hering. )
Beinwell ( blanchieren, wie Spinat zubereiten oder zu Salaten dazugeben )
Bohnenkraut ( gut für Bohnen, passt aber auch zu Fleisch und Fisch )
Boretsch ( für Dekorationszwecke )
Brennnessel ( für Salate oder Käse )
Chili ( scharf und würzig für Reis, Fleisch, uvm. )
Dill ( für Kartoffeln, Salate, Fisch, uvm. )
Eberesche ( Saft, Kompott. Marmeladen, Soße zu Wild )
Estragon ( für Soßen, Suppen, gebratenem Fisch, Omeletts )
Fenchel ( Marinaden, fetter Fisch (Makrele, Aal, Lachs), Bratwurst )
Galgant ( wie Ingwer, Fleisch- und Fischgerichte, Salate, Gemüse, Likör )
Gartenkresse ( für Salate, auf Brot, für Fisch und Dekoration )
Gewürznelken ( eingelegte Früchte, Marinade, Wild, Rotkohl, Weihnachten )
Granatapfel (Samen Aroma für Fruchtsalate, -soßen und -suppen )
Hopfen ( bitterer Geschmack für Salat, Suppen, Käse, Gemüse )
Ingwer ( für alles geeignet was mäßige Schärfe haben soll )
Kalmus ( für Süßspeisen und Likör, sonst ähnlich wie Ingwer )
Kapern ( für weiße Soßen, Fisch und Salate )
Kapuzinerkresse ( für Salate, Quark und Dekoration )
Kardamom ( Würze für Reis, Brot, Marinaden, Wurst, Fleisch und Obst )
Kerbel ( für Salate, Suppen, Quark, Lamm, Fisch, Gemüse )
Kokosnuss ( Süßigkeiten, Backwaren, Fleischvarianten )
Koriander ( Suppen, Gemüse, Salate, Fisch, Geflügel )
Kümmel ( Kohlsorten, Kartoffeln, Soßen, Quark, Brot, Kuchen )
Kurkuma ( für Soßen, Fleisch- und Eierspeisen sowie Mayonnaisen )
Lavendel ( Hammelbraten, Fleisch, zu Fisch, Suppen, Salaten und Gemüse )
Liebstöckel ( Salaten, Suppen, Gemüsen, zu allen Fleisch- und Fischarten )
Löffelkraut ( Salaten, Suppen, Quark und auf das Butterbrot )
Löwenzahn ( zu Salaten, Suppen, Soßen )
Lorbeer ( Fleisch, Fisch, Wild, zu Soßen, Marinaden )
Majoran ( Suppen, Soßen, Füllungen, Hammel, Leber, Würste, Suppe )
Mandeln ( Aromatisieren von Kuchen, Gebäck und Süßspeisen )
Meerrettich ( für Soßen, Eiern, Fisch, Fleisch )
Melisse ( Obstsuppen, Salate, Soßen, Suppen, Quark )
Minze ( Lamm, Wild, Soßen, Süßspeisen, Sorbets, Obstsalate )
Mohn ( zu Kuchen und Gebäck, Soßen und Gewürz für Nudeln oder Reis )
Muskatblüte ( für helle Soßen, zu klaren Suppen und feinen Gemüsen )
Muskatnuß ( Gemüse, Soßen, Glühwein, Schokosauce, Vanillesauce )
Oliven ( Salate, Dekoration, Beilage )
Papaya ( süße Fleischgerichte, exotische Fruchtsalate, Marmelade, Saft )
Pastinake ( für Eintöpfe oder gekochtes Fleisch )
Petersilie ( für Salate, Suppen, Soßen, Fisch/Fleisch, Kartoffeln, Gemüse )
Piment ( für Fleischsuppen, Marinaden, Pasteten, Fleischgerichte )
Portulak ( Salate, Suppen, Soßen, Fleisch- und Fischspeisen )
Rosmarin ( für Lamm, Kalb, Ziege,Wild, Fisch, Reis, Eiergerichte )
Safran ( Kuchen / Gebäck, Fischsuppe, Reis, Soßen für Meeresfrüchte )
Sanddorn ( Säuerungsgewürz für Salate, Suppen und Milchgetränke )
Sandelholz ( Backwaren, Puddings, Fruchtgelees, Tee )
Sauerampfer ( Suppen, Soßen, als Pürree besonders passend zu Fisch )
Schafgarbe ( Junge Blätter für Salate, Kräuterquark, Wilder Salat )
Sellerie ( für Suppen, Eintöpfen, Salate / Soßen , Tomatensaft, Grillgerichte )
Sesam ( für Gebäck, Brot und Brötchen oder als Paniermehl )
Soja ( gesunde Grundlage für viele Soßen )
Sternanis ( Feingebäck, Pfaumenmus und Puddings, Weihnachten )
Süßdolde ( Samen für Obstsalate, Blätter für Suppen, Salate, Soßen )
Sumach ( Pulver für Fleischgerichte und Fischeintopf )
Thymian ( für Braten, kräftige Fleischgerichte, Suppen, Salate, Wurst )
Vanille ( für Kompott, Eierkuchen, Backwerk, Eis )
Veilchen ( Geflügel, Fleisch, Salate aber auch Marmeladen und Säfte )
Wacholder ( zu Wild, Sauerkraut, Marinaden, Beizen, gekochtem Fleisch )
Waldmeister ( Räucherfleisch, Würste, Sirup, Sekt in Frankreich )
Zimt ( Backwaren, Süßspeisen, Kompotten, Gemüse, Fleisch )

Mit diesen Gewürzen und den Verwendungszwecken bzw. der Gewürz - Wirkung werden Sie viele Gerichte und Rezepte sicher noch verfeinern können.

Gewürze Gewürzen Gewürz Mischung würzen



 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Kuchenrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum