kochrezepte
REZEPTEBUTLER
leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

   Kochrezept
 
 

Rubrik: Gefluegelgerichte

Geflügelgerichte: schnell, gesund und lecker

Das Thema "Gesunde Ernährung" ist derzeit, im wahrsten Sinne des Wortes, in aller Munde. Viele Menschen setzen sich auseinander mit dem, was gut für sie und ihren Körper ist. Neueste Erkenntnisse haben dabei zum Vorschein gebracht, dass die gute, alte Ernährungspyramide, wie sie seit vielen Jahrzehnten in den Schulküchen des Landes zum Einsatz kommt, schlicht und ergreifend falsch ist. Viele Kohlenhydrate aus Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis und in Maßen nur eiweißhaltige Lebensmittel, dass ist mit ein Grund für das Übergewicht von Kindern und Erwachsenen in Deutschland.

Kohlenhydrate nur noch morgens und dafür mittags und abends auf eiweißhaltige Kost zurückgreifen, dass ist es, was Ernährungsexperten raten. Was trifft da besser den Zahn der Zeit als Geflügelgerichte? Seit jeher zählt das halbe Hähnchen zu den beliebtesten Speisen der Deutschen, umso erfreulich jetzt zu erfahren, dass es auch noch gesund ist. Doch aufgepasst: damit Geflügelgerichte wirklich für die Gesundheit zuträglich sind, sollten einige Tipps in der Zubereitung unbedingt beachtet werden.

Geflügelgerichte sollten nicht aus panierten Chicken Wings oder bis zur Unkenntlichkeit zerkochtem Suppenhuhn bestehen, nein, vielmehr kommt es darauf an, die besten Stücke des Huhns adäquat zuzubereiten. Besonders delikat ist der Brustbereich, aus dem sich herrlich saftige und nahrhafte Filets herausnehmen lassen.

Geflügelgerichte, die aus dem zarten Brustfleisch zubereitet werden, schmecken der ganzen Familie. So ist dies für die kommende Grillsaison ein absolutes Muss auf dem Teller. Hierzu werden die Filetstücke in eine Marinade aus Öl und Kräutern eingelegt und ein paar Stunden ruhen gelassen. Übrigens, für Geflügelgerichte ist eine passende Marinade im Handumdrehen selbst gemacht: einfach etwas Öl in eine Schale füllen, Salz und Pfeffer dazu und im Anschluss die persönlichen Lieblingsgewürze hinzufügen. Egal ob Thymian, Petersilie oder Basilikum; der eigenen Fantasie sind für Geflügelgerichte keinerlei Grenzen gesetzt.

Im Anschluss daran werden die frisch marinierten Filets auf den Grillrost gelegt. Kleiner Tipp: mit schwarzen Pfefferkörner bestreut werden die Geflügelgerichte noch um einiges aromatischer und geben dem Ganzen den gewissen Kick.

Hierzu wird empfohlen zusätzlich zu dem Fleisch einen kleinen Salat zu servieren. Auch hier gilt, es passt, was schmeckt und gefällt, jedoch sollte auf den Einsatz von stärkehaltigen Lebensmitteln, die große Kohlenhydratlieferanten sind, verzichtet werden. Der Kartoffelsalat mit Mayonnaise sollte dementsprechend mit einem leichten Tomate-Mozzarella-Salat ausgetauscht werden.

Geflügelgerichte leben von der Abwechslung. Wer sich nicht vorstellen kann, dass Hühnerfrikassee ohne Reis satt macht, dem sei gesagt: Probieren Sie es aus! Die neue, leichte Küche macht satt, ist zudem lecker und gesund.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Seite [1]

Jambalaya mit Räucherschinken und Hühnerfleisch
JAPANISCHES BACKHAEHNCHEN
Jiangyou nen ji, Hühnchen in Sojasauce
Joghurt-Hähnchen mit Kartoffeln
Jogurt-Hühnerflügel
Junge Hühner gebraten.
Junge Nantaiser Ente
Junger Fleischhahn in Riesling
Junggesellen-Salat

Rezeptsuche: in


 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Kuchenrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum