kochrezepte
REZEPTEBUTLER
Canachebonbons leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

  Canachebonbons Kochrezept
 
 

Canachebonbons

Kochrezept für Canachebonbons zum nachkochen und downloaden:


Menge: 24



Zutaten:

24 Saürkirschen in Branntwein eingelegt
250 g Zartbitterkuvertüre
150 ml Schlagsahne
1 El. Rum
1 Ei
250 ml Milch
1 Tl. Erdnussöl
80 g Mehl
1 El. Brauner Zucker
1 Spur ;Salz
Butter; zum Backen
100 g Zartbitterkuvertüre
1 Tl. Erdnussöl




Für die Canache die Kuvertüre mit einem Messer hacken. Die Sahne
fast aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen und die gehackte
Kuvertüre dazugeben. Etwas warten, bis die Kuvertüre in der Sahne
zu schmelzen beginnt, dann kräftig umrühren, bis eine homogene
Masse entstanden ist. Rum unterrühren und über Nacht kühl stellen.

Die Canache-Creme am nächsten Tag im Wasserbad etwas erwärmen,
damit sie wieder weicher wird. Umrühren, bis sie schön glatt ist.
Zwischendurch immer wieder mit dem Schneebesen durchrühren, damit
sie nicht fest wird. Notfalls für kurze Zeit in ein warmes Wasserbad
stellen, damit sie sämig bleibt.

Crepes: Ei mit dem Öl und der Hälfte der Milch vermischen. Mehl,
Salz und Zucker hinzufügen. Nach und nach mit der restlichen Milch
den Teig anrühren. 1 Stunde kühl stellen.

Die Crepes in kleinen Blini-Pfannen von 12 cm Durchmesser in Butter
ausbacken (oder in einer grossen Pfanne 3 bis 4 Crepes
nebeneinander). Die Crepes zwischen 2 Tellern abkühlen lassen (der
obere Teller muss umgedreht werden), so dass sie nicht austrocknen.
Die noch warmen Crepes auf einer Seite mit einer Mischung aus
zerlassener Butter und Zucker bestreichen.

In die Mitte der gebutterten Crepe-Seite 1 Teelöffel der
Canache-Creme setzen. Darauf kommt 1 Saürkirsche, die wieder mit der
Creme bedeckt wird. Nun die Crepe rundherum nach oben klappen und wie
zu einem kleinen Beutel schliessen. Den Rand wie bei einem Vorhang
gleichmässig in Falten legen und diese mit einem Holzstäbchen
feststecken. Dabei durch jede einzelne Falte durchstechen.

Für den Überzug, die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen, das
Öl hinzufügen. Über eine Salatschüssel zwei Spiesse in Abstand
von 3 bis 4 cm legen. Der Unterteil der Bonbons mit Hilfe der
Holzstäbchen in die geschmolzene Schokolade tauchen und
anschliessend zwischen die beiden Spiesse hängen. Erkalten und fest
werden lassen.

Verwendung der restlichen Kuvertüre: die geschmolzene Kuvertüre mit
Hilfe eines Pinsels zu einer dicken Schicht auf junge, weiche grüne
Baumblätter auftragen. Die Baumblätter müssen unbedingt frisch
gepflückt und elastisch sein. Kühl stellen und fest werden lassen,
dann die grünen Blätter vorsichtig von den Schokoladeblättern
abziehen, ohne diese mit den Fingern zu berühren, damit die
Kuvertüre nicht schmilzt. Die Schokoladeblätter dekorativ auf einer
Platte anordnen, die Canache-Bonbons dazwischen anordnen.


rezepte_bewertung - Bewertung: 3 von 5 Mützen -


Canachebonbons Optionen:

Rezept drucken Rezept per E-Mail Übersicht



 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum / Datenschutz