kochrezepte
REZEPTEBUTLER
Eiweisskuchen leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

  Eiweisskuchen Kochrezept
 
 

Eiweisskuchen

Kochrezept für Eiweisskuchen zum nachkochen und downloaden:


Menge: 1 Rezept



Zutaten:

150 g Puderzucker
125 g Mehl
12 Eiweiss
2 Tl. Vanilleextrakt
Salz
200 g Zucker
100 g Butter
100 g Puderzucker
100 g Gemahlene Mandeln
75 g Mehl
1 El. Backpulver
2 El. Rum
4 Eiweiss,
1 Sp./Schuss Salz
Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 44/99 Umgew. von Rene Gagnaux




:> Ich habe immer relativ viel Eiweiss übrig. Weil ich
:> nicht recht weiss, was damit machen, hilft auch das
:> Tiefkühlen nicht weiter. Makrönli und ähnliche
:> Eiweissgützli sind in der Familie nicht so beliebt.
:> Aber vielleicht kennen Sie ein gutes Kuchenrezept?

Den wohl bekanntesten Eiweisskuchen habe ich in den USA kennengelernt,
Engelskuchen genannt, Angel Food Cake. Er gilt als Glanzstück im
Kochrepertoire vieler amerikanischer Hausfraün, nicht zuletzt, weil
er sich so gut variieren lässt. Es sei allerdings nicht
verschwiegen, dass die Zubereitung des Kuchens Fingerspitzengefühl
braucht. In Amerika sind schon ganze Abhandlungen darüber
geschrieben worden, wie der perfekte Engelskuchen am besten gelingt,
aber am Ende nützt doch nur die eigene Erfahrung. Gerne gebe ich
Ihnen das Rezept meiner amerikanischen "Gastmutter" weiter.

Den Boden einer Springform bebuttern und mit Mehl bestäuben; der
Rand der Form wird nicht gefettet! Den Backofen auf 180 Grad
vorheizen.

Puderzucker in eine Schüssel sieben. Das Mehl dazusieben und beides
gut mischen.

In einer zweiten Schüssel Eiweiss, Vanilleextrakt und Salz mit dem
Handrührgerät oder mit der Küchenmaschine -- zürst bei niedriger
Geschwindigkeit, dann diese nach und nach erhöhen! -- zu Schnee
schlagen. Unter Weiterschlagen den Zucker löffelweise einrieseln
lassen; am Schluss muss sich der Zucker aufgelöst haben.

Die Masse in die vorbereitete Form füllen und im 180 Grad heissen
Ofen auf der zweituntersten Rille 35 -- 40 Minuten backen. Der Kuchen
ist fertig, wenn er auf Fingerdruck "zurück springt". Den Kuchen
umgekehrt -- Form auf den Kopf stellen! -- auskühlen lassen.
Wichtig: Die Form sollte so stehen, dass der Kuchen darin "hängt"
und nicht aufliegt. Erst wenn der Kuchen total ausgekühlt ist,
vorsichtig aus der Form lösen.

Ich kenne auch noch das Rezept für einen Eiweisskuchen aus
Frankreich. Er kommt wohl den schweizerischen Vorstellungen eines
traditionellen Kuchens näher.

Eine kleine, gut schliessende Springform ausbuttern und mit Mehl
ausstäuben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Butter bei ganz leichter Hitze langsam schmelzen lassen.

In einer Metallschüssel den Puderzucker, die Mandeln und das Mehl
gründlich mischen. Die Schüssel über ein heisses Wasserbad stellen.
Unter Rühren nach und nach die flüssige Butter beifügen. Nun den
Teig fünf Minuten schlagen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und
Backpulver sowie Rum unterrühren.

Die Eiweiss mit dem Salz steif schlagen.

Den Teig zum Eischnee geben und alles sorgfältig unterziehen. In die
vorbereitete Form füllen.

Den Kuchen im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 30
~- 35 Minuten goldbraun backen. In der Form abkühlen lassen. Mit
Puderzucker bestäuben.

:Fingerprint: 21709237,101318698,Ambrosia


rezepte_bewertung - Bewertung: 3 von 5 Mützen -


Eiweisskuchen Optionen:

Rezept drucken Rezept per E-Mail Übersicht



 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum / Datenschutz