kochrezepte
REZEPTEBUTLER
GRUENER KUCHEN (VERT-VERT) leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

  GRUENER KUCHEN (VERT-VERT) Kochrezept
 
 

GRUENER KUCHEN (VERT-VERT)

Kochrezept für GRUENER KUCHEN (VERT-VERT) zum nachkochen und downloaden:


Menge: 1 Kuchen



Zutaten:

4 Eier
150 g Zucker
125 g Mehl
60 g Butter
1 Zitrone; die feingeriebene Schale davon; (auf Wunsch)
50 g Pistazien
4 El. Kirschwasser
3 gross. Handvoll Spinatblätter
100 g Pistazien; ausgelöst
2 El. Kirschwasser
50 g Butter
2 Tl. Spinatgrün
100 g Zucker
2 Eier; ganz
2 Eigelb
2 El. Mehl
200 ml Milch
500 g Butter
600 g Zucker
400 ml Wasser
2 El. Traubenzucker
1 Zitrone; den Saft davon
Ulli Fetzer Claire Joyes: Zu Gast bei Claude Monet. 180 Rezepte
aus Monets 'Carnets de Cuisine', Heyne-Verlag




DAS SPINAT-GRUEN ZUBEREITEN:

Die Spinatblätter 1 Minute mit kochendem Wasser blanchieren, durch
ein feines Sieb drücken. Mit dem grünen Püree Pistaziencreme und
Fondant färben.

DEN KUCHEN BACKEN:

In einer Kasserolle mit einem Schneebesen bei milder Hitze die Eier
mit dem Zucker verrühren, bis sich das Volumen verdoppelt hat, das
gesiebte Mehl, die zerstossenen Pistazien, das Kirschwasser, die
weiche Butter und falls gerade zur Hand, die feingeriebene
Zitronenschale hinzufügen.

Mit Hilfe eines Holzspatels gut miteinander verrühren. Bei milder
Hitze 30 Minuten backen.

Überprüfen, ob der Kuchen gar ist. Aus dem Ofen nehmen und
stürzen, langsam abkühlen lassen.

DIE PISTAZIENCREME ZUBEREITEN:

Die gemahlenen Pistazien, das Kirschwasser, die weiche Butter zu
einer Paste verrühren und mit Spinat-Püree färben. In einer
Schüssel den Zucker mit den Eiern und den Eigelb vermengen, ohne
Unterlass durchrühren, Mehl und Milch hinzufügen. Auf den Herd
stellen, bei milder Hitze heissmachen, die Pistazienpaste
unterziehen, die Butter einarbeiten.

Den Kuchen in 3 Scheiben schneiden, mit der Creme bestreichen,
wieder zusammensetzen, kühl stellen, mit dem vorbereiteten Fondant
glasieren, mit einem Spatel glattstreichen.

DEN FONDANT VORBEREITEN:

In einer Kasserolle den Zucker mit heissem Wasser zum Schmelzen
bringen, leise köcheln lassen, bis der Zucker "breite Fäden" zieht
(mit einem Holzlöffel überprüfen); kurz bevor der Zucker die
richtige Konsistenz hat, den Traubenzucker und etwas Spinat-Grün
hinzufügen.

Den Fondant auf eine leicht gefettete Marmorplatte giessen, mit
einem Spatel glattstreichen und mit Zitronensaft beträufeln.

Mit einem feuchten Tuch bedecken und bis zum Gebrauch kühlstellen.

Tips von Rene Gagnaux: Da der Fondant schwierig herzustellen ist,
kann man auch Fondant als Fertigprodukt oder eine einfache Glasur
nehmen: 200 g Puderzucker mit 2 bis 3 Esslöffeln Cointreau zu einer
dickflüssigen Glasur verrühren, diese mit dem Spinatgrün färben.
Falls man mit der Glasur Motive spritzen möchte, kann man eine
Glasur nehmen, die fester wird: 200 g Puderzücker mit 2 bis 4
Teelöffel Eiweiss verrühren, bis die Glasur glatt und glänzend
ist.


rezepte_bewertung - Bewertung: 3 von 5 Mützen -


GRUENER KUCHEN (VERT-VERT) Optionen:

Rezept drucken Rezept per E-Mail Übersicht



 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum / Datenschutz