kochrezepte
REZEPTEBUTLER
Hobbythek - Katzenbackmischung mit Griebenmehl leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

  Hobbythek - Katzenbackmischung mit Griebenmehl Kochrezept
 
 

Hobbythek - Katzenbackmischung mit Griebenmehl

Kochrezept für Hobbythek - Katzenbackmischung mit Griebenmehl zum nachkochen und downloaden:


Menge: 1 Rezept



Zutaten:

100 g Griebenmehl (*)
200 g Weizenmehl Typ 405
1 Tl. Reinlecithin P
2 Tl. Fitcats
2 Tl. Weizenfaser
1 El. Speckaroma
350 g obiger Mischung
1 Dos. Trockenhefe; oder 20 g Frischhefe
150 ml Wasser
120 ml Milch
1 Schuß Zucker
Ilka Spiess Hobbythek




(*)Grieben entstehen, wenn Speck ausgelassen wird. Diese sind hoch
eiweisshaltig, denn Eiweiss schmilzt beim Auslassen nicht mit. Aus
diesen Krüstchen wird das Griebenmehl, ein feingemahlenes Pulver,
gewonnen.

Milch und Wasser in einem Topf bei milder Hitze (ca. 40Grad C)
erwärmen, die Hefe unter Rühren auflösen und 1/2 Stunde stehen
lassen.

Das ganze zu einem Teig rühren und unter Umständen, falls die
Katze sehr schlank ist, noch 10 g Schweineschmalz für den guten
Geschmack unterkneten.

Aus diesem Teig werden entweder Brötchen oder ein Brot gebacken.
Wenn Sie für das Katzenbrot einen Backautomat verwenden, müssen
allerdings 150 ml Milch und 200 ml Wasser genommen werden.

Das Backen im Backautomaten benötigt also mehr Flüssigkeit. Der
Backautomat sollte auf Vollkornbrot gestellt werden.

Für die Katzenbrötchen und das Katzenbrot im Backofen sollte der
Teig abgedeckt noch einmal 1/2 Stunde gehen lassen. Den Teig in eine
Kastenform füllen und noch mal eine 45 Minuten gehen lassen, dann
im vorgeheizten Backofen bei 200 - 220Gradc 30 Minuten backen.

Wenn Sie Katzenbrötchen backen wollen, formen Sie aus dem Teig acht
Brötchen oder aus kleineren Portionen je nach Fantasie und Geschick
z. B. Teigmäuse. Sezten diese auf ein eingefetteten Backblech und
lassen sie noch einmal 30 Minuten gehen. Dann kommt das Blech in den
vorgeheizten Backofen, etwa 25 bis 30 Minuten bei ca. 200 bis
220Gradc backen.

Achtung: Das Futter nicht heiss servieren. Brot oder Brötchen
können auch in katzenmaulgerechte Stücke zerzupft werden. Diese
Mengen reichen als Beifutter für eine Katze, bzw. Kater eine Woche
lang. Übrigens schadet die Milch im Teig den Katzen nicht, da der
darin enthaltene Milchzucker diesmal von der Backhefe abgebaut wird.
die Katzenbrötchen und Brote sind ausserordentlich bekömmlich Sie
können die Brötchen oder Brotstückchen auch in Joghurt einweichen,
dann werden es auch sehr zurückhaltende Katzen lieben.

Unser Trockenfutter gehört in den Kühlschrank und kann zur
längeren Aufbewahrung auch eingefroren werden.

rezepte_bewertung - Bewertung: 3 von 5 Mützen -


Hobbythek - Katzenbackmischung mit Griebenmehl Optionen:

Rezept drucken Rezept per E-Mail Übersicht



 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum / Datenschutz