kochrezepte
REZEPTEBUTLER
Karibische Kokos-Charlotte leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

  Karibische Kokos-Charlotte Kochrezept
 
 

Karibische Kokos-Charlotte

Kochrezept für Karibische Kokos-Charlotte zum nachkochen und downloaden:


Menge: 1



Zutaten:

4 Eier
100 g Zucker
40 g Mehl
80 g Kokosraspel
250 g Erdbeerkonfitüre
Zucker; zum Bestreün
500 g Ananas in Stücken, aus der Dose
2 Eier
125 g Zucker
2 Pk. Vanillinzucker
200 g Mascarpone (italienischer Doppelrahm-Frischkäse, ersatzweise normaler
Doppelrahm-Frischkäse
500 g Magerquark
3 El. Kokosraspel
1 Zitronen; Saft
10 cl Kokosnusslikör mit weissem Rum
11 Blatt weisse Gelatine
200 g Schlagsahne




Elektro-Ofen auf 200 GradC vorheizen.

Eier trennen, Eiweisse steif schlagen, die Eigelbe mit dem Zucker sehr
schaumig rühren, den Eischnee daraufsetzen, Mehl und Kokosraspel
darübergeben und alles alles mit dem Schneebesen locker
unterziehen.

Ein Backblech (40x35 cm) mit Backpapier auslegen, Teig darauf
verteilen, im Ofen 10 bis 12 Minuten backen (Gas: Stufe 3).

Die Konfitüre erwärmen und durch ein Sieb streichen.

Ein sauberes Küchentuch mit Zucker bestreün, Biskuit darauf
stürzen, das Papier abziehen. Biskuit dünn mit der Konfitüre
bestreichen. Sofort von der langen Seite her eng einrollen.
Abkühlen lassen.

Die Ananas abtropfen lassen, Saft aufheben. Etwa 20 Stück beiseite
legen. Übrige Ananas pürieren.

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillinzucker zu einer hellen
cremigen Masse aufschlagen. Nach und nach den Mascarpone, den Quark,
die Kokosraspel, den Zitronensaft und den Kokoslikör einrühren,
dann das Ananaspüree unterziehen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, leicht ausdrücken. Mit 5
El. Ananassaft in einen kleinen Topf bei milder Hitze auflösen. Mit
einigen Esslöffeln Quark-Masse verrühren, unter die übrige
Quark-Masse rühren. Im Kühlschrank etwas gelieren lassen.

Einen Springformrand (Durchmesser 26 cm) auf eine Tortenplatte
stellen. Biskuitrolle in etwa 1 cm dünne Scheiben schneiden. Den
Boden (Tortenplatte) und den Rand der Springform eng mit den
Röllchen auslegen, dann etwa 2/3 der angelierten Creme gerade so
hoch einfüllen, dass sie nicht über die Zwischenräume der
Röllchen hinauslauft. Die Torte im Kühlschrank fest werden
lassen (das daürt etwa 2 Stunden).

Springformrand vorsichtig entfernen, die Sahne steif schlagen und
unter die übrige Quark-Creme ziehen, auf die Torte geben und mit
einem Löffel Spitzen ziehen. Mit den restlichen Ananasstückchen
verzieren.

Tip Keine frische Ananas verwenden, sonst wird die Creme unangenehm
bitter. Frische Ananas und Sahne, Quark oder Joghurt vertragen sich
nicht. Das in der Ananas enthaltene Enzym Bromelin spaltet Eiweiss,
macht Milchprodukte bitter und lässt Gelatine nicht fest werden. Das
gleiche passiert auch bei frischen Kiwis und Sahne bzw. Gelatine.

03.04.1994 (Tj)


Erfasser:


Stichworte: Backen, Kuchen, P1


rezepte_bewertung - Bewertung: 3 von 5 Mützen -


Karibische Kokos-Charlotte Optionen:

Rezept drucken Rezept per E-Mail Übersicht



 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum / Datenschutz