kochrezepte
REZEPTEBUTLER
Reindling (Kärnten), Anis-Variante leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

  Reindling (Kärnten), Anis-Variante Kochrezept
 
 

Reindling (Kärnten), Anis-Variante

Kochrezept für Reindling (Kärnten), Anis-Variante zum nachkochen und downloaden:


Menge: 1



Zutaten:

500 g Mehl; (2)
20 g Germ; Hefe
2 El. Milch; (1) für den Dampfl
1 Tl. Zucker; (1) für den Dampfl
1 El. Mehl; (1) für den Dampfl
50 g Butter; eventüll die doppelte Menge
1 l Milch; (2)
1 Eier; eventüll die doppelte Menge
50 g Zucker; (2)
1 Tl. Salz
1 Tl. Anis
50 g Butter
100 g Zucker
2 El. Zimt
100 g Rosinen
50 g Butterschmalz




ZUBEREITUNG DES GERM(= HEFE)TEIGES:

Der Dampfl oder die Gärprobe wird zürst gemacht.

Dazu wird die Germ mit warmer Milch (1) (oder Wasser), Zucker (1) und
Mehl (1) gut verrührt und in einem warmen Ort zu doppelter Höhe
aufgehen gelassen.

Das Mehl (2) wird mit Zucker (2), Salz und den Gewürzen in eine
genügend grosse Schüssel gegeben.

Das Fett wird zerlassen, die Milch (2) dazugegeben und die Eier darin
versprudelt.

Wenn das alles vorbereitet ist, rührt man zürst das Dampfl und dann
die Flüssigkeit ins Mehl und schlägt den Teig so lange, bis er
glatt ist und sich vom Kochlöffel löst. Der Teig wird nun mit Mehl
leicht bedeckt, ein Tuch darüber gebreitet und an einem handwarmen
Ort bis zu doppelter Höhe aufgehen gelassen.

Bevor man den Teig ausformt, knetet man ihn auf dem bemehlten Brett
noch gut durch. Dadurch wird das Gebäck feinporig.

ZUBEREITUNG DES REINDLINGS:

Der aufgegangene, gut durchknetete Germteig wird 1 cm dick ausgerollt.

Zürst bestreicht man ihn mit zerlassener Butter, dann bestreut man
mit Zucker, Zimt und Rosinen.

Man rollt den Teig fest ein und gibt ihn in ein befettetes,
mittelgrosses Reindl (= flache Backpfanne) oder in eine Gugelhupfform.

Er wird bei 150 GradC gebacken.

Nachdem er überkühlt ist, wird er aus der Form gestürzt.

Zu Ostern isst man Reindling mit Schinken und Eierkren (Kren =
Meerrettich) zusammen. Sonst ist er ein beliebtes Frühstücks- und
Jausengebäck zum Milchkaffee.


rezepte_bewertung - Bewertung: 3 von 5 Mützen -


Reindling (Kärnten), Anis-Variante Optionen:

Rezept drucken Rezept per E-Mail Übersicht



 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum / Datenschutz