kochrezepte
REZEPTEBUTLER
Gebratene Buchweizengrütze leckere Kochrezepte downloaden

   Startseite
   Rezepte A-Z
   Rezept suchen
   Backen
   Beilagen
   Brot
   Desserts
   Eierspeisen
   Fischgerichte
   Geflügelgerichte
   Gemüsegerichte
   Getränke
   Gratins
   Grundlagen
   Kuchen
   Käse
   Marmeladen
   Nudelgerichte
   Reisgerichte
   Salate
   Saucen
   Sonstiges
   Vegetarisch
   Vorspeisen
   Links
   Impressum

  Gebratene Buchweizengrütze Kochrezept
 
 

Gebratene Buchweizengrütze

Kochrezept für Gebratene Buchweizengrütze zum nachkochen und downloaden:


Menge: 1 keine Angabe vorh.



Zutaten:

2 Tas. Buchweizengrütze ungebrannt
6 Tas. Wasser; gesalzen
Schmalz; zum Braten




(1 c = 1 cup = 1 Tasse = 2.5 dl)
Die ungebrannte Buchweizengrütze mit kochendem Salzwasser auf kleiner
Flamme so lange kochen, bis die Grütze das Wasser aufgesaugt hat.
Dann den zugedeckten Topf für 45 bis 50 Minuten bei mittlerer Hitze
(ca. 200 GradC) in die Backröhre stellen.
Die noch heisse Grütze anschliessend auf ein sauberes, mit kaltem
Wasser angefeuchtetes Backbrett geben und mit dem Messer
gleichmässig fingerdick auseinanderstreichen.
Damit die Grütze gut abkühlt, muss das Backbrett kaltgestellt
werden.
Am nächsten Tag in Würfel schneiden und in Schmalz oder Butter
braten.
Das ist eine echt altpolnische Beigabe zu Braten mit Sauce, denn die
Grütze liebt Saucen aller Art, besonders aber die würzigen
Bratensaucen und Pilzsauce.

Menge: 4

* Nach: Maria Lemnis, Henryk Vitry,
Altpolnische Küche und polnische Tischsitten,
Verlag Interpress Warszawa 1979, ISBN 83-223-1817-0

rezepte_bewertung - Bewertung: 3 von 5 Mützen -


Gebratene Buchweizengrütze Optionen:

Rezept drucken Rezept per E-Mail Übersicht



 
     
Kochrezepte, Rezepte, Backrezepte, Kuchenrezepte, Weihnachtsrezepte  Küchen | Sitemap | Impressum